Interessantes

Interessantes und Skurriles rund um den Tango

 

El pájaro milonguero

Wir haben diesen Vogel gefilmt, als er von unserem Workshop für Milonga Traspié kam 🙂

jajaja

Posted by Claudio Mealla on Montag, 13. November 2017

 

Wenn es um Tango geht, duzen sich alle. Auch den Papst?

Dass sich Tanguer@s weltweit duzen ist wohl eine Folge aus der argentinischen (Un?)Sitte, jeden aber auch jeden zu duzen.

Als ich in einem Video gesehen habe, dass jemand sogar den Papst duzte, konnte ich das nicht glauben. Frage: „welches ist dein LieblingsTango-Orchesta?“ Pugliese?  „Nein, nein..D’Arienzo“

 

Und dieser Past ist auch noch ein Tangotänzer!

Und hier tanzt der jetzige Papst, damalige Kardinal von Buenos Aires, Jorge Bergoglio nach einer (damals sehr kritisierten) Messe in Buenos Aires.

Du kannst ruhig vorspulen bis Minute 9:24 – erst da tanzt er.

Das hier getanzte Stück (hört man sehr leise) es heißt „Poema“. Der etwas ungewohnte Tanz-Stil wird „Canyengue“ genannt und stammt aus den 20er Jahren.

 

Angelina Jolie, Brad Pitt und Tango? 

Ja, zumindest für einen kurzen Moment. Ihre Technik wirkt für uns Tanguer@s nicht gerade perfekt, ihre  Ausstrahlung gleicht aber vieles aus und die Szene ist Gefühlvoll. Die Klänge erinnern an Griechenland: „Tango to Evora“

 

Orquesta Romántica Milonguera

Die Stücke dieser Gruppe werden schon jetzt rund um die Welt von den DJ gespielt, obwohl die Gruppe noch keine CD aufgenommen hat.

Poema: Ein Tango, der durch den Interpreter Francisco Canaro berühmt wurde und unter die Haut geht. Die Autoren sind Eduardo Bianco und Mario Melfi. Gesang: Marisol Martí­nez.  Aufgenommen von Mandinga Estudio Audiovisual.

 

und hier „Todo es amor“, es singt jetzt Roberto Minondi