Unser Team

Unsere Lehrer ab Januar 2020 sind: Tanya Gutiérrez und Sebastián Avendaño

Tanya und Sebastian vor dem Turm Eiffel

Tango-Künstler der Spitzenklasse, hier in Paris.

Tanya und Sebastian sind international anerkannte Künstler, Tänzer und Lehrer, die seit Jahren ihr Können rund um den Globus unter Beweis stellen.

Wichtige Stationen ihrer Künstler- und Lehrervita  waren in den letzten Jahren, außer ihrer Heimat Kolumbien, Frankreich, Italien, Thailand, Japan, die Türkei, Argentinien, USA, Kanada und vor Kurzem Ägypten.

Dass die kolumbianischen Tanguer@s sehr kompetent und gleichzeitig warmherzig und sympathisch sein können, durften wir in den letzten Jahren erfahren.

Tanya uns Sebastian nach einer Show

Ein sympathisches Paar

Mit Tanya und Sebastián kommt jetzt ein (Ehe-) Paar, das seit Jahren miteinander arbeitet und eine gewisse Harmonie nicht nur im Tanz, sondern auch in ihrem ganzen Tun ausstrahlt.

Ein Video sagt mehr als tausend Worte: Hier tanzen Tanya und Sebastián für uns einen Vals.

Gemeinsam gründeten sie im Jahr 2001 die Gruppe  A Puro Tango, mit der sie wichtige internationale Preise gewannen und mit Vorstellungen auf der ganzen Welt beeindruckten.

Durch die Erfahrungen aus der Entstehung ihres eigenen Ensembles und dem täglichen Unterricht mit Schülern, entwickelten sie ein Lehrkonzept, das verständlich, strukturiert und effizient ist.

Wie viele unserer ehemaligen Tangolehrer sind auch sie Bühnentänzer. Die Bühne erfordert intensives Training von Technik und Präzision.

A Puro Tango! Hier ein Teil des Ensembles.

Auf der Show-Bühne kommen Elemente wie Anmut, Kreativität, Musikalität und Sensibilität ins Spiel. Fähigkeiten, die Tanya und Sebastián auch im Unterricht durch die präzise Vermittlung von Technik und der Schulung des Körperbewußtseins fördern.

Im Unterricht legen Tanya und Sebastián viel Wert auf individuelle Korrekturen. Sie spiegeln die Bewegungsabläufe der Schüler, wodurch Aha-Erlebnisse entstehen und Einsichten in die eigenen Bewegungsmuster. Der beste Weg, eingefahrene Muster zu erkennen, zu durchbrechen, zu vervollkommnen, um zu einem genussvollen Tango zu finden.

Tanya und Sebastian beim Unterricht. Sie legen viel Wert auf individuellen Korrekturen.

Tanya: Energie pur

Sebastian mit Torte

Sebastian: Die Leichtigkeit des Seins

Oscar Giménez (Organisation und Management)

  • In Mendoza, Argentinien, geboren kam Oscar als Ingenieur nach Deutschland, gründete später eine Softwarefirma und arbeitete als Elektronik-Ingenieur bis Ende 2014
  • Erst in Deutschland entdeckte er den Tango Argentino und gründete das Tango-Sextett „tres-cuatro-ocho“.
  • In der Performance „tangos contados y contados“ wurde der Inhalt der Tangos auf unterhaltsamer Art dargestellt und danach interpretiert. In dem Video z.B. geht es um einen Mord im Affekt (der Mann erwischt seine Frau auf frischer Tat und bringt sie natürlich um)

  • Im Jahre 2015 gründete er Blanco y Negro-Tango con Corazón und widmet sich seitdem hundertprozentig dem Tango.
  • Seine Vision: Tango-Unterricht mit einem möglichst guten Qualitätsstandard in viele Städte zu bringen.

Unsere Lehrer 2019: Carlos Paredes und Vivian Arenas

 

Carlos Paredes 

Carlos stammt aus der kolumbianischen Stadt Cali.

Im Jahre 2006 belegte er mit seiner damaligen Tanzpartnerin Diana Giraldo bei der Tango-Weltmeisterschaft in Buenos Aires den ersten Platz in der Kategorie Bühnen-Tango und wurden Tango-Weltmeister. In der zweiten Kategorie der Weltmeisterschaft, Tango de Salón, erreichten sie den 4. Platz.

Er hat viel Unterrichtserfahrung und hat Tournées durch viele Länder absolviert: Er unterrichtet jährlich in den USA (vor allem in New York), war auch in Mexiko, England, Ecuador, China und weiteren Ländern.

Mit dem Orchester „Los Reyes Del Tango“ und „Color Tango“ tourte er durch Ecuador und Brasilien.

Sein Schwerpunkt ist die Kreativität. Er inspiriert und motiviert dich, eingefahrene Wege zu verlassen, neue Sachen auszuprobieren und deinen eigenen Weg im Tango zu finden.

Lass dich überraschen: Carlos ist ein Weltmeister, er ist aber (wie alle unsere Lehrer )sehr warmherzig und sympathisch. Sein Unterricht ist sehr kreativ, witzig und nie langweilig!

Vivian Arenas

Wie Carlos stammt Vivian aus Cali in Kolumbien.

Ihre tänzerische Laufbahn fängt schon im Alter von 7 Jahren an. Als 8-jährige kam sie in die Schule „Jacaranda“ von Diana und Carlos, die Weltmeister aus Cali, und verliebte sich in den Tango Argentino.

Im Alter von 13 Jahren war sie Bestandteil der Jugendgruppe der Tanzschule und nahm an der Tanz-Performance „Danko“, eine Geschichte des Tanzes, die bisher 17 Mal aufgeführt wurde, unter anderem in New York, New Jersey und Florida (USA)

Im Tango ausgebildet wurde sie hauptsächlich von den Weltmeistern Diana und Carlos, sowie auch von weiteren weltbekannten Tango-Lehrer, wie Luisa Rojas, Christian López und Gabriel Missé.

Aktuell ist sie in der Tanzschule bei unterschiedlichen Projekten aktiv, unterrichtet nicht nur Tango, sonder auch mehrere weitere Tänze.

 

Vivian tanzt Tango schon als Kind

 

Das erzählt die Presse über unser Team

 

Hier kannst du Vivian und Carlos Tango de Salon tanzen sehen


Luisa Calle und Alexander Sossa (2017, 2018)

Tango BA

Bei Tango Weltmeisterschaften in Buenos Aires bekam Luisa mit dem Ensemble „Tango Embrujo“ den ersten und zweiten Platz in der Kategorie „Ensemble“

Luisa Sepia

Bei der kolumbianischen Meisterschaft gewann Luisa

  • Den ersten Preis in Tango
  • Den ersten Preis in Milonga
  • Den zweiten Preis in Vals

Bei der Meisterschaft der Stadt Buenos Aires im Jahr 2016 erreichten Luisa und Alexander den zweiten Platz bei den Themen Milonga und Milongueros del Mundo.

Foto 9-25-16 9 24 53 PM


Bei der Tango Weltmeisterschaft 2017 in Buenos Aires waren Luisa und Alexander Finalisten.

Beide haben umfangreiche Erfahrung von mehr als 10 Jahren als Tangolehrer auf der ganzen Welt.

 

Mayra Nieto und Jonny Carvajal (2017)

 

Mayra und Jonny, zwei coole Tangotänzer

Mayra und Jonny, zwei coole Tangotänzer

Dass Kolumbien sich inzwischen zu einer exzellenten Adresse für Tango Argentino entwickelt hat, ist ein ausgesprochenes Geheimnis. Wie unsere früheren Lehrer Luisa und Alex stammen auch Mayra und Jonny aus Kolumbien. Nachdem sie aber den Tango endgültig als Lebensmittelpunkt sehen , wohnen sie in Buenos Aires.

Bei der diesjährigen Tango-Weltmeisterschaft, die am 22. August 2017 endet, haben sie von über 500 Bewerber den 9.ten Platz erreicht und kommen in die Finale!

Mayra tanzt seit ihrem siebten Lebensjahr Tango. Seit 2010 hat sie mit Jonny an verschiedenen Meisterschaften teilgenommen. Sie nehmen auch an der diesjährigen Tango-Weltmeisterschaft in Buenos Aires teil, die am 22. August 2017 endet. Am nächsten Tag fliegen sie in Richtung Deutschland.

Bei Jonny war die Entwicklung ähnlich, er hat sehr jung mit verschiedenen lateinamerikanischen Tänzen angefangen…irgendwann war auch für ihn Tango sein Lebensmittelpunkt.

Bei der nationalen Meisterschaft in Manizales gewannen sie 2010 den ersten Preis im Tango Salón.

Im 2012 waren sie Finalisten bei der Meisterschaft in Cali, Kolumbien in der Kategorie Tango Salón und Bühnen-Tango.

Im Jahre 2013 waren sie Vizemeister in der Kategorie Gruppentango in Medellin. Kolumbien

Und weil der Tango zum Lebensinhalt geworden ist, zogen sie konsequenterweise nach Buenos Aires, wo sie seit 2015 leben. Sie wohnen in dem berühmten  Tango-Viertel San Telmo, wo sie regelmäßig auftreten und unterrichten. Strassentango auf der Calle Florida war der Anfang.

 

Dass sie sehr viel Spaß beim Tanzen verspüren, kann man am besten bei dieser Milonga sehen.

Ihr Tanz kann aber auch sehr gefühlsvoll sein, wie hier

Mayra Alejandra Nieto​ & Jonny Carvajal​ en Tango Brujo – Saló…

Mayra Alejandra Nieto & Jonny Carvajal en Tango Brujo – Salón Canning!!! 1/4Bailan: "Lloran las campanas" Carlos Di Sarli – Alberto PodestaFecha: 20 de abril 2017

Gepostet von Tango Brujo – Salón Canning am Samstag, 22. April 2017

 

 Natasha Arapé und Marcos Morinigo 

 

 

Natasha ist in Venezuela geboren, hat dort  2011 die Tangomeisterschaft (Tango salón)gewonnen und ist anschließend nach Buenos Aires umgezogen.

 

In Buenos Aires unterrichtete sie in der Nueva Escuela Argentina de Danza und gemeinsam mit Marcos  im berühmten Salon Canning und in dem Centro Cultural del abasto.

 

 

 

Marcos  ist in Argentinien in La Rioja geboren und hat dort schon in sehr jungen Jahren als Lehrer für Ballet und Tango gearbeitet

 

Sie leben und arbeiten als Tangolehrer und –Tänzer in Buenos Aires.

 

 

 

 

 

Sie atmen tagtäglich die Tangoluft in der Geburtsstadt des Tangos, tanzen fast täglich in den Milongas in Buenos Aires und bringen uns ab September neue Impulse, neuen Enthusiasmus und neue Ideen!

Sie sind jung, sympathisch und werden uns mit ihrem Charme auf unserem Tango-Weg begleiten und uns etwas Eigenes von sich geben, das unsere Entwicklung bereichern wird!

Leonardo Mosqueda und Carina Lucca

  • Zu ihren Lehrern gehörten unter vielen anderen die unvergleichlichen Mingo & Esther Pugliese, Jorge Firpo & Aurora Lubis und Los Balmaceda. Sie haben die Bühne mit weltbekannten Tango-Stars geteilt, wie Mariano Mores und Rodolfo Mederos.

  • Bei internationalen Tango-Festivals sind sie begehrte Gäste, zuletzt in Mallorca, San Sebastián, Sevilla, Sada und Lugo (Spanien),Nizza (Frankreich), Porto und Caldas de Felgueira (Portugal).
  • Sie haben eine fundierte Pädagogik,strukturieren ihren Unterricht in logischen Einheiten und ziehen jeden Schüler mit ihrem Charisma und ihrer Herzlichkeit in ihren Bann.

Hier tanzen Leonardo und Carina